Einzeldokument

CdS/02_3/203-205

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Villenave, Mathieu-Guillaume-Thérèse
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1827-09-26
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Je vous ai écrit un mot d’Aix-la-Chapelle, Monsieur, pour vous dire que j’avais reçu votre seconde lettre
Inhaltliche Stichpunkte:
Dank für zweiten Brief. Diktierter Antwortbrief aus Dyck. Unklarheit über Verbleib des ersten Briefs. Krankheit Vs? Schmeichelhafter Inhalt des zweiten Briefs, unter anderem zum vermeintlich gütigen Charakter der CdS. Antwort der CdS: Sie hat starke positive Gefühle gegenüber ihren Freunden, aber genauso starke negative Gefühle gegenüber Menschen, über die sie sich ärgert; dazu ihre Unfähigkeit zu verzeihen. CdS‘ Artikel in der letzten Ausgabe der „Revue encyclopédique“. Lob zu Vs Artikel in derselben Zeitung. Durchgehend hervorragende Qualität der Beiträge in dieser Zeitung. Bevorstehender Paris-Aufenthalt der CdS. Zurückgezogenes, arbeitsames Leben des V. und der CdS, charakteristisch für ihr Lebensalter. Bitte um weiteren Brief noch vor CdS‘ Abreise nach Paris. Überreste des Cid aus einem Nachbau des Marmorgrabs für V. Handschriftliche Briefe aus CdS‘ immensem Briefbestand für V. Liste von früheren und aktuellen Briefpartnern der CdS. Keine literarischen Neuigkeiten für V., weil Literatur in Deutschland nicht viel zählt. Verbot, erlassen von Friedrich Wilhelm III., Kinder in jesuitische Schulen zu geben. Vorfreude auf Wiedersehen mit V. in Paris. SRD ebenfalls in Paris, dessen zahlreiche gesellschaftliche Verpflichtungen, zurückgezogenes Leben der CdS (bald 60 Jahre alt).
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; El Cid, eigentlich: Rodrigo Diaz de Vivar
Schlagwörter:
Briefpartner/Werk; Alter/Jugend; Religion/Kirche; Erziehung/Pädagogik; Deutschland - Wahrnehmung
Vermerk:
Kein Post scriptum in dieser Abschrift.
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Abschrift: CdS/20/008-010 >

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/203-205. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06ug?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.