Einzeldokument

CdS/02_3/190-192

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Mirault, Monsieur (Claude-François?, Mitglied des Athénée des arts)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1827-05-20
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
J’ai reçu vos deux lettres, Monsieur, et je vous en fais tous mes remerciments [sic].
Inhaltliche Stichpunkte:
Dank für zwei Briefe. Bitte, CdS bis zu Drais’ Rückkehr aus Dyck einmal pro Woche zu schreiben und ihr die Post nachzusenden. Bedürfnis, ihren Landaufenthalt auf diese Weise erträglich zu machen. Annahme der CdS, M. als echter Pariser, der sein Leben lang die Stadt nicht verlassen hat, könne dieses Bedürfnis nicht nachvollziehen. Bitte, ihr auch über alle Neuigkeiten aus Paris zu berichten. Monsieur Drais in Dyck. Schlechtes Wetter, wenig Besuch. Unterbringung der Enkel in Brüssel. Zufriedenheit mit der Situation. Überzeugung der CdS, dass ihre Enkel unter ihresgleichen erzogen werden müssen. Standesdünkel. Unzufriedenheit mit dem Umgangston in den Pariser Pensionaten. Dank für M.s Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Unterbringung. Gesundheit. Rückkehr der alten Krankheit, zu behandeln nur mit Wasser. Grüße von SRD, auch an seine Frau.
Weitere Personen:
Francq, Constant de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Francq, drei Enkel der CdS
Orte:
Brüssel
Schlagwörter:
Landleben/Provinzleben; Adel; Erziehung/Pädagogik
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/190-192. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06u6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.