Einzeldokument

CdS/02_3/134-135

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Duval, Amaury, eigentl. Charles-Alexandre-Amaury Pineux
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1825-12-10
Ausstellungsort:
Aachen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
J’apprends à l’instant, Monsieur et ami, la mort du bon Barbier, et ce triste événement ajoute au désir
Inhaltliche Stichpunkte:
Nachricht vom plötzlichen Tod Barbiers. Tod Raboteaus, Tod der Madame Bergeon (einer Bekannten des Monsieur de Francq) durch Fehler der Ärzte. CdS bleiben nur noch wenige Freunde. Vorfreude auf gemeinsame Winterabende in Paris. Dank für Brief und Werk seiner Tochter. Sehr positives Urteil der CdS. Aufforderung, weiter zu schreiben. Zwei Romane des Bruders der CdS. Gespräch darüber in ihrer neuen Wohnung Rue Richer, Ankunft Anfang Januar. Derzeitiger Aufenthalt in Aachen, um ihr dortiges Haus für künftige Aufenthalte herzurichten. Unmöglichkeit, lange Zeit am Stück in Dyck zu verbringen. Vorhaben, in Zukunft jeweils vier Monate in Aachen und acht Monate in Paris zu verbringen. Reise nach Paris in Gesellschaft von SRD. Grüße.
Weitere Personen:
Raboteau, Pierre Paul ; Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Francq, Louis Bernard, baron de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Bergeon, Madame P.; Duval, Mademoiselle (Tochter Amaury Duvals)
Orte:
Aachen
Schlagwörter:
Tod/Trauer; Wohnen/Haushalt; Briefpartner/Werk
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/134-135. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06rn?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.