Einzeldokument

CdS/02_3/112

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Barbier, Antoine-Alexandre
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1825-04-25
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Madame la Princesse qui a reçu votre dernière lettre, Monsieur, et qui est fort occupée
Inhaltliche Stichpunkte:
Besprechung des Girodet-Nachrufs durch Buchon im „Constitutionnel“. Bitte, den Artikel gegenüber Buchon und auch gegenüber Lémontey nicht anzusprechen. Artikel im „Journal des Débats“ (über „24 heures“), mit dem CdS unzufrieden war. Große Zurückhaltung der CdS in diesen Angelegenheiten. Zwei Briefe Couriers an den Buchhändler Renouard – Interesse B.s an einem der beiden Exemplare? Weitere Werke Couriers, die an Wert zunehmen werden. Krankheit der Madame B. Vorhaben eines jungen Autors, eine neue Übersetzung des Romans „24 heures“ anzufertigen.
Weitere Personen:
Lémontey, Pierre-Édouard; Courier de Méré, Paul-Louis; Renouard, Jules; Buchon, Monsieur
Schlagwörter:
CdS: Sur Girodet (1825); CdS: 24 heures (1824); Constance de Salm - Rezeption
Vermerk:
Von [Mademoiselle Simons?] nach Vorgaben der CdS geschriebener Brief.
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/112. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06qy?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.