Einzeldokument

CdS/39/009-011

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1815-05-16
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Je ne reçois plus de tes lettres, ma chère Minette, et j’en serais bien inquiète si je ne savais
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS erhält keine Briefe von Minette. Sie weiß aber, dass die Post unterbrochen ist. In Dyck ist das Leben ruhig und einsam, außer was die Nachrichten in den Zeitungen betrifft. CdS‘ Gesundheit ist gut, außer Migränen: aber sie glaubt, dass es „weil sie zuviel Deutsch lernt“. Besuch und Aufenthalt der Gräfin von Hompesch. Im Sommer kommt eine „Mademoiselle Girard“. Keine Nachrichten von Freunden, sie bittet Drais, diesen Brief an Minette weiterzuleiten. Ratschläge für Minettes Angelegenheiten, sie soll sich an Drais wenden. Sie hofft, dass Minettes Kleinkind gesund ist. Nachfrage nach ihrem Bruder. Auflistung der Briefe, die sie erhalten hat. Sandoz [?] soll 2.000 Francs erhalten für verschiedene Abrechnungen (in Verbindung mit der Wohnung von CdS in Paris). CdS hat ihrem Bruder Alexandre eine Vollmacht gegeben, um das Stadthaus zu verkaufen [=wahrscheinlich aus dem elterlichen Erbe], es sollen mindestens 300.000 Francs aus dem Verkauf kommen, vielleicht mit einem Teil der Möbel. Die junge Frau von Locquenghien ist schwanger. CdS wünscht ihrer Tochter eine gute Schwangerschaft.
Weitere Personen:
Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Francq, Constant de; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Hompesch, Thérèse-Angélique, Gräfin von, geb. von Aarschot-Schoonhoven; Locquenghien, Frau von; Sandoz, Monsieur (auch Sandos); Girard, Mademoiselle
Schlagwörter:
Wohnen/Haushalt; Wirtschaft/Finanzen; 1814/1815
Vermerk:
Umschlag CdS/39/003-004gehört wahrscheinlich dazu.
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/39/009-011. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06pr?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.