Einzeldokument

CdS/02_2/257

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Prous, Henry
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1821-06-07
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Empfängerort:
Liedberg
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
1
Anfang des Briefes:
J’envoie chez Madame de Dorth, mon cher voisin, et je veux vous dire un mot en passant.
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS vermisst Prous. Familie von Hompesch ist in Dyck, CdS lädt Prous ein. SRD wird mit dem Grafen nach Düsseldorf fahren, dann soll es sich Prous gemütlich machen als einziger Mann in der Gesellschaft von mehreren Frauen. Ankündigung von pikanten Geschichten über seine Nichte, die Madame Hompesch in Lüttich zugetragen worden sind. Ein junger Locquenghien ist am vorigen Tag gestorben.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Hompesch, Familie von; Dorth, Frau von; Loison, Aimée-Anne-Marguerite-Henriette, comtesse de, geb. Prous (Schwester von Henry Prous); Locquenghien, Familie von
Orte:
Düsseldorf
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C08/S65/230-232 >; Abschrift: C06/S43/604 >

Zitierempfehlung:
CdS/02_2/257. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06p0?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.