Einzeldokument

CdS/68/001-003

Verfasser:
Vingtain, Monsieur (Notar in Paris)
Empfänger:
Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1819-07-09
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Madame la Baronne, je viens de voir Monsieur votre père avec lequel j’ai eu une très longue conférence.
Inhaltliche Stichpunkte:
Minettes Großvater ist gestorben und hat in seinem Testament festgelegt, dass seine Güter an die geborenen und ungeborenen Kinder vererbt werden. Minette und ihr Vater sind Erbe. Minettes Vater möchte die Liegenschaften verkaufen, was gegen den Wünschen des Großvaters verstößt (denn die ungeborenen Kinder haben nichts mehr davon) und gegen Minettes Interessen (die als junge Witwe eine monatliche Rente, d.h. Einkommen verliert). Der Notar vertritt Minettes Interessen und versucht, die Sache zu regeln.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Bret, Monsieur (Tuteur à la restitution); Cartier, Monsieur (Tuteur honoraire)
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Wirtschaft/Finanzen
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/68/001-003. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06og?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.