Einzeldokument

CdS/63/040-042

Verfasser:
Francq, Alexandre de
Empfänger:
Francq, Constant de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1831-09-12
Ausstellungsort:
Montreuil
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je n’ai absolument vu personne depuis Monsieur Drais qui m’a fait faire une promenade en gondole.
Inhaltliche Stichpunkte:
Alexandre ist besorgt, dass seine wöchentlichen Fahrtkosten nach Paris und zurück zu hoch sind für die ansonsten sparsame CdS. Alltag in Montreuil: Alexandre war bei einer Vorstellung, er geht im Wald spazieren oder baden. Er beklagt sich, dass die Vorstellungen so schlecht sind. Deshalb hat er schon CdS geschrieben, dass er gern ein Klavier mieten möchte. Alexandre hätte auch gern einen Mantel, den er über seine Uniform ziehen würde, wenn er nach Paris fährt. Angeblich haben sich Leute über seine Uniform lustig gemacht, weil sie gedacht hätten, er würde zu Saint-Cyr gehören. Unruhe in Paris wegen der hohen Brotpreise und gegen den König.
Weitere Personen:
Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS)
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Militär
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/63/040-042. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06nj?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.