Einzeldokument

CdS/63/010-011

Verfasser:
Francq, Constant de
Empfänger:
Francq, Alexandre de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1824-09-11
Ausstellungsort:
Roye
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Mon cher frère, nous avons fait jusqu’ici un très bon voyage
Inhaltliche Stichpunkte:
Constant ist mit CdS auf Reise [vermutlich von Dyck nach Paris]. Da in Brüssel etwas am Wagen kaputt war, haben sie noch den „Manneken Pis“ angesehen. Constant war derart begeistert, dass Constance ihm ein Buch über die Geschichte des „Manneken Pis“ gekauft hat. Bei Madame Hébert hat Constant im gleichen Zimmer übernachtet wie CdS mit 14. Mademoiselle Dahmen hat bei einem Buchhändler gefragt, ob er die „24 h d’une femme sensible“ hätte. Der Händler hätte den Roman schon gehabt, aber alle Exemplare wären schon verkauft.
Weitere Personen:
Dournel de Bonnival, Monsieur; Chimay, princesse de, Térésa Cabarrus, gen. Madame Tallien; Dahmen, Mademoiselle; Hébert, Madame
Orte:
Brüssel; Mons; Löwen; Fins, Dep. Somme
Schlagwörter:
Constance de Salm - Vermarktung; Reise/Mobilität; Kindheit
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/63/010-011. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06n5?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.