Einzeldokument

CdS/41/051-053

Verfasser:
Francq, Félix, baron de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1842-12-21
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Brüssel
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
J’ai reçu hier soir la lettre dans laquelle vous m’annoncez que vous ne partirez d’Aix que lundi, et je vous écris encore un mot à Bruxelles…
Inhaltliche Stichpunkte:
Félix‘ Onkel Théis hat heftige Kopfschmerzen und kann sich momentan nicht bewegen. CdS wird bald in Paris ankommen. Félix hat sich deshalb schon um ihre Möbel und Teppiche gekümmert und die Reinigung ihrer Wohnung veranlasst. Sitzung der Société philotechnique. M. de Ladoucette hat Félix eine Stelle als Grundschulinspektor in seinem Arrondissement angeboten.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Ozélie (Azélie), baronne de; Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Bignan, Anne; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Ladoucette, Monsieur de; Saint-Mars, Madame de; Berville, Saint-Albin; Villenave, Monsieur; Saint-Rémi, Gabrielle de; Bonjour, Casimir
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Gelehrte Gesellschaft; Wohnen/Haushalt
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/41/051-053. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06ml?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.