Einzeldokument

CdS/41/033-035

Verfasser:
Francq, Félix, baron de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1844-04-11
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
M. Drais nous a envoyé ce matin la lettre que vous luis avez écrite, ainsi que celle pour moi ; nous les avons lu toutes deux avec un vif intérêt…
Inhaltliche Stichpunkte:
CdS verschiebt ihre Reise nach Paris, weil sie ein Mädchen mitnehmen möchte, das leider erkrankt ist. Nachrichten von Bekannten. Ozélie ist auf der Suche nach einem Zimmermädchen für CdS; eine Bekannte hat ihr eine verwitwete Frau empfohlen, die sehr ordentlich sein soll, aber auch viel verlangt. Viele Pariser sind von einem neuen Tanz begeistert, der Polka. Félix meint, es sei nichts anderes als das, was das Hauspersonal von Dyck tanzt und „Schottisch“ nennt.
Weitere Personen:
Francq, Ozélie (Azélie), baronne de; Francq, Alexandre de; Naigeon, Monsieur; Vien, Joseph-Marie le Jeune (Ehemann von Rose Vien); Oudot, Familie; Banvey, Monsieur
Orte:
Paris
Schlagwörter:
Stadtleben; Gesellschaftliches Leben; Wohnen/Haushalt; Gesundheit/Krankheit
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/41/033-035. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06me?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.