Einzeldokument

CdS/40/121-123

Verfasser:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD)
Empfänger:
Francq, Félix, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1847-04-22
Ausstellungsort:
Berlin
Empfängerort:
Mainz
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Je t’ai écrit, mon cher Félix, à Genève et puis encore à Strasbourg (poste restante) et je ne mets pas en doute que tu n’ayes reçu ces deux lettres.
Inhaltliche Stichpunkte:
SRD berichtet über unterdrückte Aufruhre in Berlin wegen der erhöhten Lebensmittelpreise. Er spottet über einen Zeitungsartikel, in dem der Journalist die Pracht der Salmischen Gefolgschaft bewundert haben soll. Er wundert sich sehr, denn alle Salm-Fürsten sind ohne etwas Vergleichbares nach Berlin gefahren. Die Parlamentarier haben eine Notiz des Königs erhalten. SRD wurde schon 7 Mal beim König zum Essen eingeladen; Diners und Vorstellungen folgen einander. Die Diskussionen und Beratungen über die Verfassungsfragen finden immer weiter statt, ohne dass ein Kompromiss gefunden wird.
Weitere Personen:
Friedrich Wilhelm IV., König von Preußen; Hatzfeldt, Fürst von; Rossi, Graf von; Arnim, Graf von; Bavier, Madame de; Preußen, Prinz von; Schaper, Herr von; Kamptz, Herr [Karl Albert?] von
Orte:
Berlin
Schlagwörter:
Deutschland - Politik; Reise/Mobilität; Wirtschaft/Finanzen; Gesellschaftliches Leben
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/40/121-123. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06l2?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.