Einzeldokument

CdS/02_1/147-150

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Raboteau, Pierre Paul
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1806-08-04
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
6
Anfang des Briefes:
J’ai reçu votre très aimable lettre peu de jours après mon arrivée ici
Inhaltliche Stichpunkte:
Danke für Brief. CdS’ Krankheit, zahlreiche Besuche und Organisatorisches zu klären. Wenig dichterische Inspiration seit der Abreise aus Paris. CdS’ Sehnsucht nach Frankreich, sobald SRD nicht in Dyck ist. Verse über die Sehnsucht. Größere Freiheit in Dyck als in Paris. Verse über die Freiheit. Gefühl des Fremdseins in Deutschland, Sehnsucht nach den Freunden. Klage über die Langsamkeit der Deutschen. Bitte um Diskretion. Verse über ihren Charakter und ihre häufig ungewollt unfreundliche Art. Freundschaft zwischen Raboteau und CdS. Danke für literarische Neuigkeiten. Bitte, keine politischen und religiösen Themen zu erwähnen. Regelmäßiger Kirchgang. Freude auf bevorstehende Rückkehr nach Paris für den Winter. Feierlichkeiten auf Dyck anlässlich des 15. August, Geburtstag Napoleons. Wertschätzung der Freundschaft Raboteaus. Grüße an seine Familie, auch von Minette.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Napoléon Ier Bonaparte, Kaiser der Franzosen
Schlagwörter:
Deutschland - Wahrnehmung
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Abschrift: C02/S09/214-217 >

Zitierempfehlung:
CdS/02_1/147-150. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06k6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.