Einzeldokument

CdS/02_1/145

Verfasser:
Talma, François-Joseph
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1806-07-05
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Ne me voilà-t-il pas en querelle avec ma femme pour cette maudite lettre; il est vrai qu’en partant pour la campagne
Inhaltliche Stichpunkte:
Postskriptum zum Brief von Caroline Talma (CdS/02_1/144-145): Talma sollte Brief auf die Post geben, hat es aber zwei Wochen lang versäumt. Keine Verabschiedung von CdS vor deren Abreise aus Paris. Geplante Reiseroute. Unwägbarkeiten, Unzufriedenheit seiner Frau mit dieser Lebensweise. Reise Mademoiselle Georges‘ nach Russland, wird in Paris durch eine junge, vielversprechende Schauspielerin ersetzt. Nachrichten von den Freunden: Tod des Vaters Langlès’. Abreise Talmas aufs Land. Grüße an SRD.
Weitere Personen:
Langlès, Louis-Mathieu; Vanhove, Charlotte, gen. Caroline, verh. Talma, dann verh. comtesse de Châlot; George, eigentl. Marguerite-Joséphine Weimer, gen. Mlle
Schlagwörter:
Theater
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Abschrift: C02/S09/228-229 >; Abschrift: C02/S09/232-233 >

Zitierempfehlung:
CdS/02_1/145. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06k2?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.