Einzeldokument

CdS/40/095-097

Verfasser:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD)
Empfänger:
Francq, Félix, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1846-12-26
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
J’éprouvais une des plus vives contrariétés que j’aye jamais ressenties, lorsque ta lettre du 10 (fort retardée puisqu’elle ne m’est arrivée que le 27) est venue me distraire un peu.
Inhaltliche Stichpunkte:
SRD ist schockiert, weil ein gewisser De Molènes in der Zeitschrift „Détentes“ das Werk von CdS als minderwertig kritisiert hat. Der Aufenthalt am Mittelmeer hat Félix und seiner Familie sehr gut getan; Félix plant einen Besuch in Dyck für den Sommer 1847. Besuch vom Bedburger Bürgermeister wegen der Pfarrei. SRD hat vor, den nächsten Winter in Italien zu verbringen. Die Roggen- und Kartoffelernte war schlecht. SRD möchte deshalb auf die Reise nach Berlin verzichten. Schlechtes, kaltes Wetter in Dyck.
Weitere Personen:
Sanson de Pongerville, Jean-Baptiste; Molènes, (Paul?) de; Naeder (?), Monsieur de
Orte:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen; Bedburg
Schlagwörter:
Deutschland - Politik; Reise/Mobilität; Landleben/Provinzleben
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/40/095-097. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06j4?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.