Einzeldokument

CdS/40/084-086

Verfasser:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD)
Empfänger:
Francq, Félix, baron de
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1846-09-07
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Empfängerort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
Je ne puis t’écrire que deux mots, mon cher Félix, tant je suis occupé, pour te remercier et aussi Azélie de vos bons souhaits pour moi.
Inhaltliche Stichpunkte:
SRD hatte Geburtstag. Er hat zu zwei Diners eingeladen. Er gibt Félix einen Brief für M. de Pongerville mit; die „Pensées“ behält er zunächst in Dyck, weil er Félix’ Angestellter nicht vertraut. SRD hat mit dem Notar über das Haus in Aachen gesprochen. Er rät Félix zum Verkauf und nicht zur Vermietung. Scheinbar soll die Eisenbahntrasse in der Nähe des Hauses erst in einer fernen Zukunft gebaut werden, sodass die Lärmbelästigung den Verkaufspreis nicht beeinträchtigen sollte.
Weitere Personen:
Francq, Alexandre de; Étienne de Jouy, Joseph Étienne, gen.; Salm-Reifferscheidt-Alfter, Alfred Joseph Klemens Fürst und Altgraf zu; Gudenau / Gudenow, Herr von; Sachse/Saxe (auch Sachsen), Major/Colonel de
Orte:
Aachen; Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Schlagwörter:
Landleben/Provinzleben; Wohnen/Haushalt
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/40/084-086. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06i6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.