Einzeldokument

CdS/02_1/100

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Salis, Sophie de, verh. baronne de Triqueti
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1800-06-29
Alternative Datierung:
10 messidor an VIII
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
2
Anfang des Briefes:
J’ai reçu vos deux lettres, ma chère amie, et j’y aurais répondu plutôt (sic)
Inhaltliche Stichpunkte:
Unklarheiten hinsichtlich ihres geplanten Besuchs bei S. Absage Pugnets. Krankheit ihrer Tochter und keine Wahrnehmung der Aufsichtspflicht durch den Vater. Begleitung der CdS durch ihren Freund Martini? Unwillen der CdS, allein zu verreisen. Termine. Bitte an S, ihr mitzuteilen, ob Vater der S. wirklich mit dem Besuch der CdS und ihres Begleiters einverstanden ist. Vorfreude auf das bevorstehende Zusammentreffen. Getrennter Brief an die Mutter.
Weitere Personen:
Martini, Jean Paul Égide, eigentl. Johann Paul Ägidius Martin bzw. Schwarzendorf; Pipelet, Jean-Baptiste; Pugnet, Monsieur; Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Schlagwörter:
Reise/Mobilität
Vermerk:
"quoiqu'il soit un peu allemand, c'est un homme de mérite et de réputation"
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Abschrift: CdS/34/084-086 >

Zitierempfehlung:
CdS/02_1/100. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06ht?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.