Einzeldokument

CdS/46/197-199

Verfasser:
Pugnet, Monsieur
Verfasser (Transkript):
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1813-08-09
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Si jamais, Madame, vous m’avés [sic] écrit une lettre qui mérite de la reconnoissance,
Inhaltliche Stichpunkte:
P. mit der Organisation einer Hochzeit betraut, die ihn viel Zeit gekostet hat. Am 1. Januar [1814] darf er sich pensionieren lassen. Zeitaufwand für die nötigen Papiere, die die Verwaltung braucht. Doch liebt er sein Büro, seine zweite Heimat. Dank für das Angebot, weiterhin für CdS zu arbeiten, er möchte aber lieber seine Ruhe in Passy. Empfehlung des Drais als weitere Vertrauensperson. Verbindung mit Langlès, der auch eine Rolle bei der Eheschließung der Minette gespielt hat. Post für „M. de Moncey“.
Weitere Personen:
Langlès, Louis-Mathieu; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette; Dupé, Dr.; Jaillot, Madame; Astoud, Monsieur (Vertrauensperson des Pugnet); Moncey, Bon-Adrien Jeannot de
Orte:
Passy
Schlagwörter:
Gelehrte Gesellschaft; Karriere/-förderung; Ehe/Liebe; Post
Vermerk:
Bestand:
Schloss Dyck
Verweise:
Original: C07/S53/316-317 >; Abschrift: C07/S53/342 >

Zitierempfehlung:
CdS/46/197-199. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06dk?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.