Einzeldokument

CdS/81/128-129

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Schepeler, Andreas Daniel Berthold von
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1840-10-13
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je me propose depuis longtemps de vous écrire, Monsieur le Colonel, mais ma santé, presque toujours dérangée
Inhaltliche Stichpunkte:
Verspätete Antwort der CdS auf S.’ Brief. Abreise SRDs nach Berlin. Dessen Absicht, mehrere Gemälde aus S.’ Sammlung zu bestellen. Absage des geplanten Aachen-Aufenthalts der CdS. Einladung des S. in Begleitung seiner Frau nach Dyck. Affäre um eine Madame Laf[…]. Félix’ Berufsziel: Auditeur beim Conseil d’État. Dessen Zeitvertreib mit Reiten und Jagen. Aufenthalt des Alfred in Dyck. Besuch des Ehepaars de Bavier. PS: Bitte, den beiliegenden Brief [CdS/81/127] an Dulac zu geben.
Weitere Personen:
Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Francq, Félix, baron de; Salm-Reifferscheidt-Alfter, Alfred Joseph Klemens Fürst und Altgraf zu; Bavier, Major de; Dulac, comte; Bavier, Madame de
Orte:
Aachen; Berlin
Schlagwörter:
Bildende Kunst; Karriere/-förderung
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/81/128-129. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-069w?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.