Einzeldokument

CdS/46/150-152

Verfasser:
Pugnet, Monsieur
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1812-06-29
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Umfang in Seiten:
5
Anfang des Briefes:
Il faut bien, Madame, que vous trouviés [sic] une lettre de votre soi-disant secrétaire, à votre retour d’Aix-la-Chapelle
Inhaltliche Stichpunkte:
Brief des P. sollte CdS nach ihrer Rückkehr aus Aachen erreichen. Schlafmangel wegen der „greffes“ (Pflanzenveredelungen), die er sehr früh vor Sonnenaufgang durchführen muss, zusammen mit Monsieur Astoud [Gärtner?]. Laut CdS‘ Empfehlung wird er sich für Finanzangelegenheiten an Drais wenden. Anlageinformationen durch Courageot. CdS anscheinend über den Kanon von Cherubini [für CdS‘ Album?] zufrieden. Unklare Andeutung über den Beitrag Martinis. P. schickt gleichzeitig einen Brief von Barbier.
Weitere Personen:
Barbier, Antoine-Alexandre; Martini, Jean Paul Égide, eigentl. Johann Paul Ägidius Martin bzw. Schwarzendorf; Cherubini, Luigi; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Courageot, Monsieur
Orte:
Aachen
Schlagwörter:
Botanik/Gartenkunst; Wirtschaft/Finanzen
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/46/150-152. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-05yz?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.