Einzeldokument

CdS/46/193-194

Verfasser:
Pugnet, Monsieur
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1813-04-19
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
J’ai reçu, Madame, hier, en revenant de Passy, où j’étois été allé de grand matin, votre très bonne lettre, du 14,
Inhaltliche Stichpunkte:
Zufriedenheit darüber dass „P.P.“ [= Père Pipelet] gerechte finanzielle Zugeständnisse [für die Heirat der Minette] eingeräumt hat. P. rät CdS dazu, den Vorschlag anzunehmen, auch wenn er nicht alles beinhaltet, was sie sich hätte erhoffen können. Darstellung der möglichen Ratenzahlungen. Schlüsselangelegenheiten. P. wird die Tür zum Arbeitszimmer versiegeln lassen. Abreise des P. am 1. Mai, in seiner Abwesenheit wird sich Drais um alles kümmern, ansonsten soll direkte Post an ihn nach Montbrison oder an Dupé geschickt werden. Rückreise über Saint-Étienne und Lyon. Übermittlung des Romans „Léonie de Montbreuse“ von der Autorin, „Madame de S.G.“ [? Eigentlich Sophie Gay!] durch Drais.
Weitere Personen:
Pipelet, Jean-Baptiste; Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette; Dupé, Dr.; Astoud, Monsieur (Vertrauensperson des Pugnet); Gay, Sophie, baronne de Lupigny, geb. Nichault de la Valette
Orte:
Lyon; Saint-Étienne; Montbrison
Schlagwörter:
Wiener Kongress; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; Wohnen/Haushalt; Ehe/Liebe; Post
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/46/193-194. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-02v6?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.