Einzeldokument

CdS/89/017-019

Verfasser:
Francq, Alexandre de
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1843-11-13
Ausstellungsort:
Paris
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Chère maman, je reçois à l’instant votre lettre, et je m’empresse d’y répondre;
Inhaltliche Stichpunkte:
Frühzeitige Rückkehr des Königs aus Saint-Cloud: Alexandre muss in Paris bleiben. Drais hat ihm Funkes letzten Brief gezeigt (Differenzen mit dem Hauspersonal): Suche nach einem neuen Koch. Drais hat ihm 150 Francs für seinen Cousin [Canot?] gegeben, der über die Art der Überbringung beleidigt ist. Drais ist wütend. Treffen mit Onkel Théis, dem es gut geht. Ebenfalls Treffen mit Madame de Comminges. Absage eines Abends bei General Saint-Mars. Reise nach Denisy: Alexandre will für CdS Obst zurückbringen.
Weitere Personen:
Francq, Félix, baron de; Théis, Alexandre Étienne Guillaume, baron de (Bruder der CdS); Drais, Pierre (Vertrauensmann der CdS); Louis-Philippe Ier, König der Franzosen; Saint-Mars, général vicomte de (Bruder der Schwägerin der CdS); Funke, Wilhelm (Gartendirektor Dyck); Canot / Canaux, Monsieur (unklar ob Vertrauensmann der Salm-Dyck oder/und Cousin der Francq?); Comminges, comtesse de
Orte:
Saint-Cloud; Denisy
Schlagwörter:
Wohnen/Haushalt; Militär
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/89/017-019. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-01yz?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.